Sky Bar Sirocco

Auf dem zweitgrößten Wolkenkratzer in Bangkok City befindet sich, auf dem Dach des State Tower, die Sky Bar Sirocco. Sie wurde 2003 eröffnet befindet sich im 64. Stock. Mit einem Lift fährt man, mit hoher Geschwindigkeit, in 67. Etage und über eine 10 Meter breite, geschwungenen Treppe gelangt man ins Freie im 64. Stock. Die Abgrenzung des Rundbaus besteht aus einer 1 Meter hohen Plexiglasscheibe. Traut man sich einen Blick von dieser Schwindelerregenden Höhe, schaut man, wie aus einem Flugzeug, auf die beleuchtete Stadt hinunter. Nicht nur für die außergewöhnliche Openair-Bar, auch für sein Restaurant ist die Sky Bar Sirocco bekannt. Die Getränkekarte hat eine große Auswahl, beispielsweise Cocktails, die aus qualitativen, frischen Zutaten gemixt werden, Weine, Biere und andere Drinks, aber auch antialkoholische Getränke gehören zum Sortiment.

Ein reger Durchgangsverkehr herrscht im Restaurant, da hier die Gäste durchgehen müssen, um in die Bar zu gelangen, ergattert man sich aber einen Platz im hinteren Teil, sitzt man sehr ruhig und gemütlich. Die Preise sind für das Ambiente der Sky Bar Sirocco angemessen. Das Personal ist, ohne aufdringlich zu wirken, sehr aufmerksam und freundlich. Das, überwiegend englischsprachige, Publikum, meist Touristen und Geschäftsleute, ist altersmäßig sehr verschieden. Auf einem Balkon im 67. Stock spielt eine Live-Band Jazz-Musik, und in den Pausen kann man der Musik von einem Band zuhören. Wie in vielen anderen Bars in Bangkok, herrscht auch in der Sky Bar Sirocco eine Kleiderordnung, welche besagt, dass lange Hosen und geschlossene Schuhe für Männer Pflicht, Jeans, Shorts und Flip-Flops verboten sind. Auf Grund der hohen Nachfrage, wird hier um Vorreservierung gebeten.